Wie wir arbeiten…

Wie wir arbeiten…

Wir Menschen können niemals gesünder sein als die Tiere und Pflanzen von denen wir uns ernähren; und wenn wir wirklich heilen wollen, haben wir dort anzufangen… ( Dr. Hans Peter Rusch)

Auf Grund von Erfahrungen und Recherchen sind wir dahinter gekommen, das viele moderne Beschwerden u.a. durch einen Mangel an verschiedenen Nährstoffen wie Magnesium, Eisen, Folsäure und Calcium entstehen. Diese Nährstoffe müssen heutzutage in Form von Pillen verabreicht werden. Nach genauerer Untersuchung haben wir festgestellt dass diese Nährstoffe nicht nur im menschlichen Körper fehlen, sondern auch auf vielen Feldern nur mehr in geringen Mengen vorhanden sind.

Es regiert das Gesetz der Natur..

Daher haben wir ein Konzept erarbeitet mit dem unsere Böden wieder alle gesunden Nährstoffe an unsere Produkte und somit auch an uns weitergeben können:

Bevor wir unsere Beeren anpflanzen, wird Bioknoblauch und EM behandelter Pferdemist als Dünger ausgestreut. Der Knoblauch vertreibt die für Beeren schädlichen Ungeziefer und Pilze und dient nach seiner Zersetzung auch als Dünger. Der Pferdemist enthält wichtige organische Verbindungen zum Humusaufbau.

Beerenland Bad Erlach

Knoblauch als Dünger im Herbst…

Weiters lassen wir laufend umfangreiche Bodenproben unserer Böden durchführen. Die fehlenden Nährstoffe werden mit Vulkanischem Urgesteinsmehl ergänzt.

Kompost für die Himbeeren

Vor der Ernte werden unsere Kulturen noch mit Effektiven Mikroorganismen (EM) und selbst hergestelltem Knoblauchtee behandelt.

Beikräuter die am Feld nicht erwünscht sind werden von unserem Team händisch entfernt – einige lassen wir jedoch absichtlich stehen: Schachtelhalm, Knoblauch, Vogelmiere und wilde Pfefferminze harmonieren mit unseren Beerenpflanzen und steigern die Einlagerung von gesunden Polyphenolen in den Beeren – das schmeckt man auch!

Erdbeerland Piribauer

Striegeln gegen Unkräuter und Schnecken

Um schöne Beeren zu bekommen brauchen wir in der Blütezeit unsere Hummeln, die auch bei kühlerem Wetter aktiv sind und die Bestäubung der Blüten perfekt erledigen.

Die Natur ist ein Wunder …

Wir haben unsere Aufgaben nach bestem Wissen und Gewissen erledigt – den Rest muß nun noch eine wohlgesonnene Witterung erfüllen..

Alles geschieht immer genau dann, wenn die Zeit dafür reif ist, so schmilzt auch das Eis, wenn der Frühling Einzug halten soll – und in unseren Breiten reifen Erdbeeren von Natur aus Anfang Juni…

Wenn Du auf etwas warten musst, was Du Dir vom Leben wünschst, so ist das in Wirklichkeit nur eine Zeit der Vorbereitung, also gönnen wir uns die Vorfreude und zügeln unsere Ungeduld…